Sitemap  Inhaltsverzeichnis
Autor dieser Seiten:  Detlef Knick - Berlin 
 
 Alte Uhren
 
Weitere Infos auf folgenden Seiten:
square30_yellow.gif  Prunkpendule um 1860 Joh. Hartmann
square30_yellow.gif  Französische Empire Pendule um 1790
square30_yellow.gif  Französiche  Louis XVI Portaluhr um 1790
square30_yellow.gif  Französische Empire Portaluhr - Schwarzer Marmor
square30_yellow.gif  Wiener Biedermeier Portaluhr 1820/30 - 2 Alabastersäulen
square30_yellow.gif  Portaluhr um 1830 mit 6 Alabastersäulen
square30_yellow.gif Große Biedermeier Portaluhr um 1830 - 3 Alabastersäule
square30_yellow.gif Englische Skelett-Uhr um 1860
square30_yellow.gif Gründerzeit Pendule mit Lenzkirch Werk
square30_yellow.gif  Bronze Pendule Empire 1815 - Allegorie des Studiums
square30_yellow.gif  Bronze Pendule Empire 1820 - Anmutige Gärtnerin
square30_yellow.gif  Bronze Pendule Empire Astronomie - Uranie muse de l'astronomie
square30_yellow.gif  Übersicht Wiener Portaluhren
square30_yellow.gif  Französische Portaluhren des Empire
square30_yellow.gif Feuervergoldete Bronzeskulpturen der franz. Empire Pendulen
square30_yellow.gif Die Kienzle Weltzeituhr 1938 - 1996
square30_yellow.gif Reparaturständer für Großuhren selbst gebaut
square30_yellow.gif Uhren Wörterbuch Deutsch-Englisch-Französisch
   
 
Diese Uhrenseiten richten sich vor allen Dingen an Laien.
 
Hier kann man vieles zum Thema "Alte Groß-Uhren" erfahren.
 
Sehr viele Fotos erklären dabei mehr als 1000 Worte....
 
Für noch mehr Informationen gibt es weitere interessante Uhrenseiten
Uhren Hanse  Uhrenfreunde im web
 
Uhr-Forum
 
Uhrenwerkstattforum
 
um 1860 - Johannes Hartmann aus Berlin
 
Gehäuse in Boulletechnik im
Louis Quatorze-Stil.
Zahlreiche Bronzeappliken.
Werk mit Brocot-Hemmung, Stahlpaletten,
Rechenschlagwerk
mit franz. Schlag auf eine Tonfeder.
 
 Große Prunkpendule von Joh. Hartmann/ Berlin
 
Signiert mit:
Johannes Hartmann
Horloger Du Roi Berlin
Werk No. 1298 Brevete S.G.D.G.
Johannes Hartmann war von 1856-1872
Hofuhrmacher in Berlin
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
 
Die Technik alter Groß-Uhren und die Reparatur dieser alten Zeitmesser fasziniert immer mehr Menschen.
 
Taschen- u. Armbanduhren gehören nicht dazu, da sie zur Gruppe der Klein-Uhren zählen.
 
Da diese alten Zeitmesser z.T. über 100 Jahre alt sind, funktionieren sie oft nicht mehr einwandfrei.
Am besten sucht man nach defekten alten Uhren um daran
"zu üben" und um die Mechanik zu studieren.
 
Gut geeignet sind dafür die typischen runden französischen Pendulen-Uhrwerke wie sie vor über 100 Jahren zu Hunderttausenden hergestellt wurden.
 
Eine geeignete Bezugsquelle für diese alten Werke ist z.B. Ebay, wo immer wieder einzelne französischen Rundpendulen- Uhrwerke angeboten werden.
 
Es gibt einige wenige gute Fachbücher, worin auch einem
Laien die Reparatur alter Groß-Uhren verständlich erklärt wird. Siehe Liste weiter unten.
 
 
 
blue041_next.gif Ein kleines Uhren-Übersetzungswörterbuch für
Deutsch-Englisch-Französisch gibt es hier.
 
 
 
Die Reparatur bzw. Restaurierung von Werk und
Gehäuse kann oft mit einfachem handelsüblichem
Werzeug durchgeführt werden.
 
Einige wenige Spezial-Werkzeuge erleichtern allerdings die Arbeit. Wenn möglich, sollte man diese auch erwerben.
 
Schätzungsweise 80% der Fehler kann man mit
einfachen Mitteln und etwas Sachkenntnis selbst beseitigen.
Dabei muss es nicht darum gehen einen möglichst originalen Zustand wieder herzustellen. Die Uhr soll wieder laufen, defekte Funktionen wie z.B. das Schlagwerk sollte natürlich repariert werden.
 
Nicht immer ist es nötig gleich das komplette Werk in Einzelteile zu zerlegen.
Sollte das aber nötig sein, rate ich dazu vorher und während der Demontage ausreichend viele großformatige Digitalfotos anzufertigen um den späteren Zusammenbau zu erleichtern.
Teile ersetzen oder nacharbeiten wo es unumgänglich ist. Reinigen, justieren und ölen wo es nötig ist.
 
Die Meinungen gehen zwar auseinander - ich meine aber, dass die Spuren der Zeit sichtbar bleiben sollten. Von einer überrestaurierten 100 Jahre alten Uhr, die aussieht als wäre sie gerade nagelneu im Kaufhaus erstanden, halte ich persönlich nichts.
um 1790 mit verdecktem Pendel
 
Französisches Pendulenwerk
Großes Pendulenwerk 11 cm Durchm. !
von S. MARTIE et Ci.
 
Fein ausgearbeitete Zeiger m. Vogelmotiven
Email-Zifferblatt bez. VIEL-ROBIN A. PARIS ....
 
Vermutlich handelt es sich um den Uhrmacher
Robin Viel = Viel-Robin, Paris,
Horloger du Jardin du Roi.
Es gibt mehrere Uhrmacher diesen Namens
n Paris, leider ohne Jahresangabe.
 
QUELLE: Tardy Dictionaire des Horlogers Francais -
Uhrmacherverzeichnis Frankreich
und der Schweiz. Frankreich 1971.
 
Französisch Empire Pendule
 
Gehäuse weißer Marmor.
Sockelplatte mit drei Postamenten auf vier Kreiselfüßen.
Trommelförmiges Uhrgehäuse zw. Volutenstützen mit Adlerkopfendigung, Vasenbekrönung, Kettenbehang
und Applikationen.....
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
um 1790
 
Pendule in Form eines Portikus
aus weißem Marmor und vergoldeter Bronze.
  
 Louis XVI - Louis Seize Portaluhr
 
Email-Zifferblatt mit röm. Ziffern
und arabischer Minuterie.
Das große Rundpendulenwerk hat
einen Durchmesser von 10 cm (!)
und eine Platinendicke von 2 mm.
Es weicht also von den üblichen
Abmessungen franz. Rundpendulenwerken
aus späterer Zeit beträchtlich ab.
  
Das Uhrwerk hat eine Hakenhemmung.
Das Schloßscheibenschlagwerk....
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
 
Einen Reparatur- und Beobachtungsständer
 
für Groß-Uhrwerke mit Pendel
zum Selbstbau gibt es hier!   
 
um 1830
 
 Portaluhr / Stutzuhr um 1830
 
Biedermeier Portaluhr
Stutzuhr/Kommodenuhr Süddeutsch/Österreich
mit sechs Alabaster-Säulen und Spiegelhintergrund.
 
Sehr großes rundes Messingwerk 9,8 cm Durchmesser
Schlag auf Bronzeglocke zur vollen und halben Stunde......
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
 
 
Drei interessante Bücher !
 
Reparatur/Restaurierung von Groß-Uhren. 
Die Beschreibung in diesen Büchern richtet sich an den Laien.
Daher kaum Vorkenntnisse nötig !  
 
 Reparieren alter Uhren Eric Smith - Callwey-Verlag -
Eine Anleiung für Restauratoren, Sammler und Liebhaber.
Einige Zeichnungen und Fotos.  ISBN 3-7667-0376-5 - 230 Seiten.
 
 Reparatur antiker Pendulen H. Jendritzki
Bibliothek des Schweizer Uhren u. Schmuck Journals
Gut erklärt, mit vielen techn. Zeichnungen.
ISBN 2-88012-010-1 - 170 Seiten.
 
 Alte Uhren reparieren Laurie Penman - Callwey-Verlag
Erklärt viele Grundlagen, mit div. Zeichnungen. Tolles Buch!
ISBN 3-7667-1099-0  -  191 Seiten.
 
Pariser Pendulen Uhrwerk in Funktion  
 
 
Pariser Rundpendulenwerk
 
Pariser Rundpendulen Uhwerk
Erste Hälfte 19. Jh. mit Fadenaufhängung
 
Wenn Sie den Mauszeiger über das Bild
bewegen, sehen Sie alle Einzelteile.
 
 
Die Portaluhren
 
Ende des 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jh. war es eine der beliebtesten Anordnungen.
In Frankreich ist es das strenge, einheitlich geformte Empire-Portal mit je zwei Säulen rechts und links vom Uhrkörper.
Der architektonische Aufbau besteht entweder aus vergoldeter Bronze, geschliffenem Marmor oder Holz mit Bronzemontierungen.
 
Das Wiener Stockuhrwerk war im süddeutschen Raum und Österreich zwischen 1820 und 1850 auch als Portaluhr üblich.
Diese Werke sind unter dem Namen "Wiener Stockuhrwerke oder Hausmeisteruhr" allgemein bekannt.
 
Es sind dauerhafte, lebendige Uhrwerke, welche bei sachgemäßer Instandsetzung die damit ausgestatteten Uhren zu freundlichen Zimmergenossen machen.
 
Die Phantasie der Gehäusemacher hat sich bei den Österreichischen Portaluhren nach allen Richtungen ausgelebt. Einfache, strenge Aufbauten nach französischen Vorbildern wechseln mit einreihigen Säulenkolonnaden vor Spiegelhintergründen ab.
 
 
 
Infos zu Wiener Portaluhren - Österreich / Süddeutschland mit Bildergalerie
 
Infos zu Französischen Empire Pendulen und deren Feuervergoldung
 
 
 
 
 
Biedermeier um 1820-1850
Hausherrenuhr od. Hausmeisteruhr
 
Wiener Stockuhr als Portaluhr - weitere Infos bitte klicken -
Wiener Portaluhr / Stockuhr
 
40 Std. Gangdauer, Ankerhemmung,
Rechenschlagwerk. Viertelstunden-Repetierschlag
sog. Wiener Schlag. Schwarz gebeizter
Weichholzkasten mit Alabastersäulen.....
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
England um 1860
 
    Für weitere Informationen bitte klicken
Seltene Bauform einer
Englischen Skelettuhr um 1860
 
Messingwerk mit zwei kräftigen
Federhäusern für Geh- Schlagwerk.
Rechenschlagwerk mit Dutch Strike auf zwei
verschieden tönende Glocken. Brocot-Hemmung....
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
 
  
um 1830-1840
 
Für weitere Informationen zu dieser Uhr hier klicken 
 
Biedermeier Portaluhr
Stutzuhr/Kommodenuhr
Süddeutsch/Österreich mit drei
Alabaster-Säulen, sowie zwei vergoldeten
Halbsäulen aus Holz. 3-facher Spiegelhintergrund.....
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
Empire um 1830
  
Für weitere Informationen zu dieser Uhr hier bitte klicken
 
Franz. 8 Tage Pendulenwerk,
Kompensationspendel, Brocot-Hemmung......
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
 
 
 
 
Allegorie des Studiums um 1815
  
Empire Bronze Pendule
 
Allegorische Darstellung des Studiums.
Mit einer weiblichen Figur "Der Lesenden".
Obenauf ein Stapel Bücher als
Zeichen der Gelehrsamkeit........
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
Anmutige Gärtnerin um 1820
* Gracieuse jardinière *
 
  
Empire Bronze Pendule
 
 
Die Gärtnerin in Gestalt einer griechischen
Göttin hält eine Schaufel in der Hand.
Umgeben von zahlreichen Attributen der
Garten- Kunst und Gestaltung......
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
 
Allegorie der Astronomie um 1820
Urania Muse der Astronomie
Astronomie Clock
Uranie, muse de l'astronomie
 
Empire Bronze Pendule
 
Diese ca. 190 Jahre alte Bronzependule
stellt die Allegorie der Astronomie dar.
 
Die weibliche Figur symbolisiert die Muse URANIA.
Urania ist in der griechischen Mythologie die Muse der.......
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
um 1880
Mit reichhaltigen Bronze-Applikationen
und Lenzkirch Werk
 
Günderzeit Pendule
 
Typische Historismus oder Gründerzeit Pendule.
Vermutlich aus dem süddeutschen Raum.
Obstholz furniert und gebeizt.
 
Reiche Bronze Applikationen in der
klassischen Art der sog. Gründerzeit......
 
bullet10_rotate.gif Für weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken
 
 
1938 - 1996
 
Kienzle Weltzeituhr
 
Ein Klassiker unter den mechanischen Uhren des
Chef-Entwicklers Heinrich Möller....
 
bullet10_rotate.gif Weitere Infos zu dieser Uhr auf das Foto klicken