Sitemap  Inhaltsverzeichnis
Autor dieser Seiten:  Detlef Knick - Berlin 
 
 Viele Fotos lassen sich
durch Anklicken Vergrößern !
Den Gesamtkatalog der
Weltausstellung 1900 online lesen  
 Die Polyphon Musikwerke auf der
Pariser Weltausstellung im Jahr 1900
 
Weitere Infos auf folgenden Seiten:
square30_yellow.gif  Ausführliche Restaurierungen Walzen-Spieldosen
square30_yellow.gif  Einfache Restaurierungen Walzen-Spieldosen
square30_yellow.gif  Technische Details Walzen-Spieldosen - Teil 1
square30_yellow.gif  Technische Details Walzen-Spieldosen - Teil 2
square30_yellow.gif  Datierung Walzen-Spieldosen
square30_yellow.gif Die Spieluhren-Metropole Sainte-Croix in der Schweiz
square30_yellow.gif Walzenspieldosen J.H. Heller - Thorens - Rzebitschek
square30_yellow.gif Links + Adressen + Museen
square30_yellow.gif  Technische Details zu Blechplatten-Spieldosen
square30_yellow.gif  Blechplatten-Spieldosen - Ausführliche Dokumentation
square30_yellow.gif  Lochplatten / Blechplatten reparieren
square30_yellow.gif  Lochplatten Größentabelle für Polyphon & Symphonion
square30_yellow.gif  Polyphon auf der Pariser Weltausstellung 1900
square30_yellow.gif  Zigarettenspender Automaten m. Spielwerk
square30_yellow.gif  Pfeifer Automaten von Griesbaum
 
 
Zeitgenössischer Bericht aus der Zeitschrift
"Der Deutsche Instrumentenbau"
 
Die Polyphon-Musikwerke A.G. in Wahren bei Leipzig haben eine auserlesene Collektion ihrer Fabrikate ausgestellt.
 
Die Gesellschaft ist 1890 gegründet und beschäftigt bereits 800 Arbeiter; die Jahresproduktion beläuft sich auf 40 000 Instrumente.
 
Weltausstellung Paris 1900.jpg
Klick auf das Foto Exposition Universelle de 1900
 
Für Info´s  zur Weltausstellung
 
 
Ueber die Ausstellung selbst ging uns von einem Freunde unseres Blattes, der selbst angesehener Fachmann auf dem Gebiet der Musikwerke-Fabrikation ist, ein anschaulicher Bericht zu, den wir nachstehend veröffentlichen.
„Es giebt wohl wenige Industriezweige in welchen der nimmer rastende Erfindungsgeist des Fortschrittes überraschendere Wunderdinge erzeugt haben, als wie auf dem Gebiete der Herstellung mechanischer Musikwerke.
 
 
 
polyphon_automat.jpg
Wer hätte es für möglich gehalten, dass die schon vor Jahrhunderten angestaunte Kunstfertigkeit einzelner weltberühmter Uhrmacher, Spieldosen mit Walzen und Stimmenzungen zu schaffen, nach dieser ungeheuer langen Periode schöpferischer Unthätigkeit, zu einer so grossartig entwickelten Industrie emporzubringen wäre, wie es in den letzten 10 Jahren geschehen ist.
Die Palme des erreichten Erfolges muss man bei Betrachtung der Pariser Auslagen unstreitig der weltbekannten
 
Polyphon-Musikwerke Aktien-Gesellschaft in Wahren bei Leipzig zusprechen, welche an der Spitze dieser jungen Industrie steht; die letzten, geradezu staunenerregenden Neuheiten, welche wir auf der Gallerie des Ausstellungspalastes Gruppe IH, Klasse 17 im deutschen Musiksalon ausgestellt fanden, sprechen dafür ein beredtes Zeugniss.
 
„Wie der frohherzige Gruss des Jünglings mit lockigem' Haar - "eine warme Empfindung der Sympathie durchzieht unser Gemüth" - schallen uns die rythmisch wohlgesetzten und mit wahrhaft künstlerischem Feingefühlharmonisch reichgebildeten Klänge der „Polyphons" entgegen.
polyphon_39einhalb_cm_platten_um_1890.jpg
 
Der Platz am linken Eingange des Musiksalons konnte für diesen Stolz deutscher Industrie und musikalischer Kunstfertigkeit garnicht besser gewählt werden, und unsere Aufmerksamkeit wurde gleich gefesselt durch ein monumentales Instrument in einfachem geschmackvoll geschnitzten Nussbaumkasten, dessen innere und äussere Einrichtung sofort ein sinnreiches System erkennen lässt, auf dessen Erklärung wir gleich zurückkommen werden.
 
Wie wir hören, sind diese Ausstellungsgegenstände nicht etwa für diesen Zweck extra angefertigt worden, sondern stellen thatsächlich die kurante; preis­werte Ware und ihre Ausführung vor so wie dieselbe katalogisiert und in grossen Quantitäten alltäglich verkauft wird.
Eine grosse Eichenuhr im Renaissancestyl mit Musikwerk im Unterbau, das nach jedem Stundenschlage ausgelöst wird, jedoch auch beliebig abzu­stellen oder zu spielen ist, bildet das Pendant dazu.
 
 
polyphon_automat_1895_49_cm_disks_wallnuss_208h_ 49b_42t.jpg
Auf dem zwischen diesen beiden grossen Polyphon-Instrumenten befindlichen Tische bemerken wir eine kleine Anzahl von Schatullenwerken, bekannt durch ihre liebliche Musik, und über denselben hängen zwei Musikautomaten an der Wand, von denen der eine sich durch eine ganz neugeschützte, beliebig abstellbare Carillon-Verbindung mit der Stimmzungenmusik auszeichnet, während der andere in verblüffender Einfachheit die Lösung des Rätsels veranschaulicht, die grosse Federkraft, durch welche die mechanischen Musikwerke getrieben werden müssen, durch einen ganz kleinen Elektromotor zu ersetzen.
 
 
Die beiden letztgenannten Neuheiten werden gewiss, und insbesondere in der fachmännischen Welt, sehr grosses Aufsehen erregen: am meisten aber wird das oben erwähnte grosse Polyphon-Instrument Nr.1 Interesse und Bewunderung hervorrufen.
 
 
POLYPHON Type 1 N
Plattengröße: 62,5 cm = 24,5 Zoll
Automatischer Wechsler mit 12 Platten
(HxBxT) 241 cm x 101 cm x 73 cm
 
 
 
Info zu Polyphon Musikwerke Wahren Leipzig
 
 
In dem Instrumente befindet sich ein von aussen sichtbarer Behälter mit 12 beliebigen Musikscheiben, der sich frei vor- und rückwärts bewegt, und zwar vermittelst eines Hebels, durch dessen Verschiebung ein kleiner Zeiger je nach Belieben auf eine der angegebenen 12 Programmnummern gestellt werden kann.
 
Wir machten dieses einfache Experiment und warfen das obligate 10 Centimes-Stück ein. Nichts ist amüsanter als den darauf folgenden Vorgang zu beobachten, wie sich die betreffende gewünschte Notenscheibe lautlos aus ihrer Coulisse emporhebt und auf die Stimmenkämme sich aufsetzt ; alsdann spielt die Note das Musikstück, hebt sich wieder von den Kämmen ab und verschwindet in derselben Weise wieder in ihr Fach, wie sie gekommen ist.
 
 
Polyphon 65 - Um 1900 gefertigt
Wir fügen noch hinzu, dass eine falsche Behandlung bei der ausserordentlich soliden und sinnreich umsichtigen Konstruktion des Apparates ausgeschlossen ist.
 
Eben wollten wir uns dankend abwenden, mit dem Gedanken vollster Befriedigung und rückhaltloser Anerkennung; da macht uns unser liebenswürdiger Führer noch mit einem verheissenden Lächeln darauf aufmerksam, dass die Fabrik dieser Wunderinstrumente, einige Meter davon entfernt, in der französischen Sektion, ebenfalls vertreten ist und zwar durch ihre Notenfabrikation, welche sie in Paris in einer vollständig eingerichteten Filiale, dem bekannten Hause, Manufacture des boites á musique ,.Polyphon", Charles Sondinger, 25 & 35 Rue d'Hauteville ausüben lässt.
 
In der That finden wir auch da unser lebhaftes Interesse gefangen genommen, und wir sehen mit Vergnügen die präzise mechanische Arbeit der Notenstanzmaschine, auf welcher die hübschen Musikstücke fabriziert werden, die den hochklingenden Namen der Polyphon-Fabrik in alle Welt hinausgetragen haben.
polyphon_spieldose.jpg
 
 
Mit wirklicher Genugthuung haben, wir diesen Ausstellungsbesuch als eine Denkwürdigkeit notiert; wir ahnen dass die Zukunft noch manche glänzende Erfindung aus der schöpferischen Thatkraft dieser Fabrik entspriessen sehen wird und wir beglückwün­schen dieselbe herzlich zu allen den Errungenschaften, welche ihr bis in die weitesten Kreise Bewunderung und aufrichtige Sympathien erworben haben.
 
 
Der Gesamtkatalog
der Weltausstellung Paris 1900 wurde digitalisiert.
Sie können alle Artikel online lesen.
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zum Start auf das Bild klicken
 
Gesamtkatalog der Weltsusstellung !! Hier klicken !!
Amtlicher Katalog der
Ausstellung des Deutschen Reichs
Weltausstellung Paris 1900
 
Einladung zur Weltausstellung
Paris 1900
 
 
Video um 1900 zur Weltausstellung in Paris
Pariser Szenen
 
 
 
 
   
 
 
 
 
  #
Spieluhr
Musikdose
Spieldose
Music Box
Speelklok
Speeldoos
Muziekdoosjes
Jewelry Box
Musical Box